Skip to main content

IHF-Mini-Modul: „Schutz vor Über- und Unterversorgung – gemeinsam entscheiden“

Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 0
  • Dateigrösse 3 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 30. April 2024
  • Zuletzt aktualisiert 30. April 2024

Autoren: Prof. Dr. med. Martin Scherer, Hamburg  |  Dr. rer. hum. biol. Cathleen Muche-Borowski, MPH, Hamburg
Gültigkeit: 03/2023

Inhalt:
“Klasse statt Masse”! Dieses Prinzip vertritt die DEGAM seit Jahren konsequent. Der Schutz vor Überversorgung, das bedachtsame Abwägen der Nutzen-Kosten- sowie der Nutzen-Risiko-Relation stehen seit Jahren im Fokus der DEGAM-Arbeit. Mit der Zusammenstellung von Empfehlungen soll sowohl auf  individueller  als  auch  auf  Public-Health-Ebene  eine  Unterlassung  als  auch  eine  (ggf.  schädliche)  Übererfüllung  der  Bedarfsdeckung vermieden werden.

Ziel der Leitlinie ist es, die konzise und übersichtliche Zusammenstellung sowie Priorisierung der wichtigsten überflüssigen Maßnahmen und Negativempfehlungen für den hausärztlichen Bereich aktuell zu halten. Damit schließt diese Living guideline eine wichtige Lücke und der Wissensbestand der DEGAM in einem praktisch wie politisch wichtigen Bereich wird nachhaltig erweitert.

Zugang zu den Inhalten des IHF-Mini-Moduls (Foliensatz, Patientenflyer, Literaturhinweise, Lernerfolgskontrolle) erhalten die Mitglieder des Deutschen Hausärzteverbandes über die Geschäftsstellen der Landesverbände.